space
Hinweis: Veranstaltungen oder Termine im Archiv sind nur angegeben, wenn ein Mitglied des Schachclub Eichstätt daran teilnahm oder Eichstätt der Ausrichter war.

 
item.gif  Saison 2018/2019:    Veranstaltungen     Termine
item.gif  Saison 2017/2018:    Veranstaltungen     Termine
item.gif  Saison 2016/2017:    Veranstaltungen     Termine
item.gif  Saison 2015/2016:    Veranstaltungen     Termine
item.gif  Saison 2014/2015:    Veranstaltungen     Termine
item.gif  Saison 2013/2014:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 2012/2013:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 2011/2012:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 2010/2011:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 2009/2010:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 2008/2009:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 2007/2008:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 2006/2007:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 2005/2006:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 2004/2005:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 2003/2004:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine
item.gif  Saison 1992/1993:    Veranstaltungen     Presseberichte     Termine

 

Presseberichte der Saison 2007/2008


totop.gif

Pressebericht vom Samstag 22. September 2007

Schachclubsaison wird eröffnet
Am kommenden Dienstag, 25. September, eröffnet der Eichstätter Schachclub mit der Vereinsmeisterschaft in der Meister- und A-Klasse den Spielbetrieb für die Saison 2007/08. Wer beim Start verhindert ist, muss sich zumindest anmelden. Beginn ist um 19.30 Uhr im VfB-Heim.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 25. September 2007

Heute eröffnet der Schachclub Eichstätt mit der Vereinsmeisterschaft in der Meister- und A-Klasse den Spielbetrieb für das Spieljahr 2007/08. Wer heute verhindert ist, muss sich zumindest anmelden. Beginn ist um 19.30 Uhr im VfB-Heim.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 27. September 2007

Schnupperkurs beim Schachclub
Der Eichstätter Schachclub bietet ab kommenden Dienstag, 2. Oktober, um 18.30 Uhr im VfB-Heim einen Schnupperkurs für Anfänger und fortgeschrittene Schüler und Jugendliche an. Das kostenlose Angebot erstreckt sich über einen Zeitraum von sechs Wochen. Die Leitung hat Wolfgang Schandl. Der Schnupperkurs kann mit dem "Bauerndiplom" abgeschlossen werden. Interessierte schauen einfach mal vorbei.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 02. Oktober 2007

Heute (ab 18.30 Uhr im VfB-Heim) beginnt beim Schachclub Eichstätt ein Schnupperkurs für Anfänger und fortgeschrittene Schüler und Jugendliche. Der Kurs wird sich über sechs Spielabende erstrecken. Der freie Spielbetrieb für die Teilnehmer an der Vereinsmeisterschaft beginnt deshalb erst um 20 Uhr.
Erste Ergebnisse in der Meisterklasse: Mödl-Leurpendeur 1:0, Marske-Pinke 0:1; A-Klasse: Rieck-Kegel 2:0, Doleschal-Ganea sen. 0:1.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 09. Oktober 2007

Schnupperkurs beim Schachclub Eichstätt
Am heutigen Spielabend setzt der Eichstätter Schachclub seinen Schnupperkurs unter der Leitung von Wolfgang Schandl fort. Beginn des Kurses ist um 18.30 Uhr.
Daneben werden die Aktiven ab 19.30 Uhr in der Meister- und A-Klasse wieder um die Punkte zur Vereinsmeisterschaft kämpfen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 12. Oktober 2007

Schachclub: Blitzturnier
Der Eichstätter Schachclub führt am morgigen Samstag seine Blitzmeisterschaft in Erinnerung an einen der früheren Vorsitzenden als "Karl-Leesch-Gedächtnisturnier" durch. Gespielt werden dabei Kurzpartien mit fünf Minuten Bedenkzeit. Je nach Teilnehmerzahl treten die Spieler ein- oder doppelrundig gegeneinander an. Spielbeginn ist um 13.30 Uhr im VfB-Heim.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 12. Oktober 2007

Dropalla,Florian Schandl,Wolfgang Schlinke,Eckhard Bild 0176
0176th.jpg
Auftakterfolg: Am Pokalturnier für Vierermannschaften im Schachkreis Ingolstadt/Freising, das im K.-o.-System ausgetragen wird, beteiligt sich neben sechs weiteren Vereinen auch der Eichstätter Schachclub. Zum Auftakt trafen die Domstädter auf den VfB Friedrichshofen und erreichten beim 2½:1½-Punkterfolg die nächste Runde. Den ersten Gewinn verzeichnete dabei Wolfgang Schandl nach Figurenvorteil, während Ewald Mödl nach Eroberung der Dame das 2:0 erzielte. Ein Remis von Eckhard Schlinke bedeutete bereits den Sieg, während Florian Dropalla abschließend verlor.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 18. Oktober 2007

Bei der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs gab es folgende Ergebnisse:
Meisterklasse: Eder-Leurpendeur 1:0, Mödl-Pinke 0:1;
A-Klasse: Ganea sen.-Kegel 1:0, Rieck-Doleschal 2:0.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 19. Oktober 2007

Schandl,Wolfgang [3. Platz] Mödl,Ewald [2. Platz] Dropalla,Florian [Sieger] Eder,Franz [3. Platz] Bild 0184
0184th.jpg
Florian Dropalla sicherte sich mit zwölf Punkten den Titel beim 16. Karl-Leesch-Turnier des Eichstätter Schachclubs. Titelverteidiger Ewald Mödl kam auf den zweiten Platz vor den punktgleichen Franz Eder und Wolfgang Schandl. Eckhard Schlinke und Josef Pinke erzielten ein mittleres Ergebnis, während Werner Marske und Josef Wintergerst die beiden letzten Ränge einnahmen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 20. Oktober 2007

Auftakt: Am Sonntag beginnt für Mannschaften im Schachkreis Ingolstadt/Freising die Saison. In der A-Klasse tritt dabei die Mannschaft des Eichstätter Schachclubs beim TSV Haunwöhr an. Abfahrt ist um 8.15 Uhr. Der neu gebildete Vierer spielt in der D-Klasse und fährt zum TSV Mainburg 2. Abfahrt ist um 7.45 Uhr.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 23. Oktober 2007

Für die Vereinsmeisterschaft beim Schachclub Eichstätt in der Meisterklasse setzte sich Aufsteiger Werner Marske kräftig zur Wehr, musste aber am Ende den Punkt Ewald Mödl überlassen. Josef Pinke und Franz Eder remisierten.
Punktestand: 1. Pinke 2½:½, 2. Mödl 2:1, 3. Eder 1½:½ 4. Leurpendeur und Marske beide 0:2.
A-Klasse: Wintergerst - Rieck ½, Böhm - Doleschal Hängepartie.
Heute beginnt um 18.30 Uhr wieder die Schnupperlehre, während ab 19.30 Uhr die nächste Runde zur Vereinsmeisterschaft folgt.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 26. Oktober 2007

Schachteam verliert 3:5
Zum Auftakt in der A-Klasse des Schachkreises Ingolstadt/Freising trat der Eichstätter Schachclub beim SV Haunwöhr an und hatte beim 3:5 das Nachsehen. Neben den beiden Gewinnpunkten von Max Leurpendeur und Franz Eder remisierten dabei Eckhard Schlinke (Zugwiederholung) und Franz Schöpka, ebenfalls bei dreimaliger gleicher Stellung, nachdem er klaren Gewinnvorteil übersehen hatte. Ewald Mödl, Josef Pinke und Wolfgang Schandl verloren. Einen weiteren Punkt bekamen die Gastgeber, weil die Domstädter ein Brett unbesetzt ließen.
In der D-Klasse behauptete sich der neue "Vierer" des Schachclubs und entführte beim TSV Mainburg II mit 2½:1½ beide Punkte. Hier überzeugten Manfred Vielberth und Werner Marske mit klar herausgespielten Siegen, während Josef Wintergerst remisierte und Johann Ganea sen. aufgeben musste.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 30. Oktober 2007

Schachclub Eichstätt
A-Klasse
Rieck - Böhm 1:0, Beck - Ganea sen. 0:1.
Punktestand: 1. Rieck 4½:½ Brettpunke, 2. Ganea 3:0, 3. Wintergerst ½:½, 4. Beck und Böhm beide 0:1, 6. Kegel 0:2, 7. Doleschal 0:3, 8. Sailer 0.
Heute stehen sowohl in der Meisterklasse als auch in der A-Klasse Nachholpartien an. Beginn ist um 19.30 Uhr im VfB-Heim.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 01. November 2007

Lettischer Großmeister siegt beim SC 1947
66 Schachspieler aus 23 Vereinen waren der Einladung des SC 1947 Beilngries zum Jubiläumsturnier anlässlich des 60. Vereinsgründungstages gefolgt. Bei der ungewohnten Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler und Partie wurden sieben Runden gespielt.
Neben einigen Spitzenspielern - darunter Fide-Meister, Internationaler Meister und Großmeister - nahmen auch 26 jugendliche Schachspieler unterschiedlicher Spielstärke teil. Insbesondere das Engagement der zahlreichen Jugendlichen würdigte der Beilngrieser Bürgermeister Franz-Xaver Uhl, der die Siegerehrung vornahm und an die Klassensieger verschiedene Pokale und Geldpreise überreichte.
Das Turnier, das Dominic Bader im Rahmen der Vereinsfeier zum 60. Jahrestag der Vereinsgründung organisiert hatte, verlief an der Spitze äußerst spannend, da der haushohe Favorit auf den Sieg, der lettische Großmeister Viesturs Meijers, doch in so mancher Partie kritische Stellungen zu meistern hatte und nur durch seine Routine die erwarteten Punkte einfahren konnte. Erst in der letzten Runde konnte Fide-Meister Dieter Lutz vom SC Bechhofen dem Turniersieger ein Remis abtrotzen.
Der Schachnachwuchs schlug sich ausgezeichnet. Dieter Lutz und Florian Wagner (Noris-Tarrasch Nürnberg) belegten die Plätze drei und vier, und der erst 15-jährige Julian März (TSV Kareth-Lappersdorf) schaffte mit 5,0 Punkten einen sehr beachtlichen 10. Platz.
Dominic Bader vom ausrichtenden Verein spielte kompromisslos und erreichte mit 5,0 Punkten den hervorragenden 6. Platz. Einen halben Zähler weniger schaffte Siegfried Schmid, Platz 15 in der Abschlusstabelle und der Gewinn der Seniorenwertung war der Lohn.
(Schmid Siegfried, SC Beilngries)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 03. November 2007

Am Sonntag steht für beide Mannschaften des Schachclubs Eichstätt im Kreis Ingolstadt/Freising die zweite Runde an. In der A-Klasse tritt der Klub beim SK Freising an. Abfahrt 7.45 Uhr. Der Vierer in der D-Klasse spielt beim VfB Friedrichshofen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 06. November 2007

Schachclub Eichstätt
A-Klasse
Wintergerst - Ganea sen. 1:0, Beck - Kegel 1:0.
Punktestand: 1. Rieck 4½:½ Brettpunkte, 2. Ganea sen. 3:1, 3. Wintergerst 1½:½, 4. Beck 1:1, 5. Böhm 0:1, 6. Doleschal und Kegel beide 0:3, 8. Sailer 0.
In der Meisterklasse beginnt heute ab 19.30 Uhr die nächste Runde zum Vereinsturnier, während in der A-Klasse Nachholpartien anstehen. Bereits ab 18.30 Uhr wird die Schnupperlehre fortgesetzt. Spielort ist das VfB-Heim.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 08. November 2007

Schachteams erfolgreich
In der zweiten Punkterunde des Schachkreises Ingolstadt/Freising waren beide Mannschaften des Eichstätter Schachclubs erfolgreich.
Dabei konnten in der A-Klasse die Domstädter mit 4½:3½ Brettpunkten den Sieg beim SK Freising III entführen. Der Auftakt war allerdings ernüchternd, denn Eichstätt hatte Brett acht nicht besetzt. So ging der Punkt kampflos an die Gastgeber und Thomas Madler verlor als Erster, weil er für seine bedrohte Dame keinen Ausweichplatz mehr fand. Josef Pinke besorgte den Anschluss nach Aufgabe seines Gegners. In überlegener Stellung besorgte Ewald Mödl den Ausgleich. Weitere Erfolge von Florian Dropalla und Wolfgang Schandl sowie das Remis durch Franz Eder bei dreimaliger Zugwiederholung reichten zum knappen Sieg. Eckhard Schlinke hatte abschließend das Nachsehen.
In der D-Klasse entführte das Viererteam die Punkte beim VfB Friedrichshofen IV mit 2½:1½. Hier gewannen Werner Marske und Tobias Madler, während Winfried Beck remisierte. Josef Wintergerst büßte eine Figur ein und gab sich geschlagen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 10. November 2007

Bei den Vereinsmeisterschaften des Schachclubs Eichstätt gab es in der A-Klasse zuletzt folgende Ergebnisse: Kegel - Böhm 0:1, Ganea sen. - Beck 1:0. Der aktuelle Punktestand lautet: Rieck 5½:½; Ganea sen. 4:1; Wintergerst 2½:½; Beck 1:3; Böhm 1:1; Doleschal 0:3; Kegel 0:5.
Am Dienstag steht ab 19.30 Uhr die nächste Runde sowohl in der Meister- als auch A-Klasse an.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 20. November 2007

Bei der Vereinsmeisterschaft des Eichstätter Schachclubs konnte sich in der Meisterklasse Ewald Mödl gegen Franz Eder durchsetzen und führt jetzt gemeinsam mit Josef Pinke das Turnier an. Aufsteiger Werner Marske unterlag Max Leurpendeur und wartet immer noch auf seinen ersten Punkt.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 23. November 2007

Josef Wintergerst gewann bei den Vereinsmeisterschaften des Schachclubs Eichstätt in der A-Klasse gegen Martin Kegel und bleibt damit ungeschlagen. Winfried Beck besiegte Nachwuchsspieler Simon Doleschal.
Punktestand: Rieck 5½:1½; Ganea sen. 5:1; Wintergerst 4½:½; Beck 3:3; Böhm 1:2; Doleschal 0:5; Kegel 0:6.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 23. November 2007

Marske,Werner [Ausbilder] Schandl,Wolfgang [Ausbilder] Beck,Winfried [1.Vorsitzender] Bild 0185
0185th.jpg
Die "Diplomanden" mit ihren Ausbildern Werner Marske und Wolfgang Schandl und dem 1.Vorsitzenden Winfried Beck (hintere Reihe von links)
 
"Bauerndiplom" im Schach
Eichstätter Club bot Schnupperkurs an / Jugendgruppe anvisiert
Großes Interesse am Schachspiel zeigten viele Kinder und Jugendliche im Juli beim Gesundheitstag der Eichstätter Schulen. Dies bewog den Eichstätter Schachclub zu einem kostenlosen Schnupperkurs über sechs Spielabende ab Mitte Oktober.
Daran beteiligten sich sieben Kinder. Sie lernten die Regeln und grundlegenden Fähigkeiten des Spiels. Ihre Mühe lohnte sich jetzt mit dem bestandenen "Bauerndiplom". Sie bekamen ihre Urkunden vom Vorsitzenden Winfried Beck überreicht. Zur Verbesserung der Spielstärke werden nun in einem zweiten Teil Taktik und Strategie zur Erlangung des "Turmdiploms" folgen. Angestrebt wird der Aufbau einer Jugendgruppe.
Die Ausbildung übernahmen Wolfgang Schandl, Josef Wintergerst und Werner Marske.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 24. November 2007

Schafkopfen des Schachclubs
An diesem Samstag führt der Eichstätter Schachclub sein vereinsinternes Schafkopfen im VfB-Heim durch. Gemeldet haben sich 16 Teilnehmer, die in zwei Mal 40 Partien um die Punkte und Plätze spielen werden. Beginn ist 13.30 Uhr im VfB-Heim.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 27. November 2007

Training für Turmdiplom beginnt heute
Am heutigen Dienstag beginnt beim Eichstätter Schachclub für die Nachwuchsspieler das Training zum Turmdiplom mit dem Thema "Fesselung und Gabel". Beginn ist um 18.30 Uhr im VfB-Heim.
Für die Vereinsmeisterschaft stehen ab 19.30 Uhr sowohl in der Meister- als auch in der A-Klasse Nachholbegegnungen an.
In der dritten Runde der D-Klasse des Schachkreises Ingolstadt/ Freising hatten die Domstädter den JDR Ingolstadt zu Gast. Beim überraschenden 0:4 mussten Josef Wintergerst, Werner Marske, Winfried Beck und Tobias Madler allesamt Niederlagen hinnehmen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 30. November 2007

Schachclub gewinnt
In der dritten Runde der A-Klasse des Schachkreises Ingolstadt/Freising traf der Schachclub Eichstätt zu Hause auf Hepberg/Lenting. Die von der Wertungszahl her vermeintlich schwächeren Gäste leisteten beachtlichen Widerstand und konnten erst nach gut vier Stunden knapp mit 4½:3½ Brettpunkten bezwungen werden. Das entscheidende Remis zum Erfolg erzielte am Ende Franz Eder. Gewinne erreichten Wolfgang Schandl (Freibauern) und Franz Schöpka (Figurenvorteil), während Max Leurpendeur das Nachsehen hatte. Alle restlichen Partien von Ewald Mödl, Josef Pinke, Florian Dropalla und Andreas Osterried endeten Unentschieden. Die Domstädter belegen mit 4:2 Punkten den vierten Rang.
Bei den Vereinsmeisterschaften übernahm in der A-Klasse Johann Ganea sen. nach zwei Siegen gegen Wolfgang Rieck die Führung. Ebenfalls erfolgreich war Josef Wintergerst gegen Simon Doleschal.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 04. Dezember 2007

Pinke führt
Bei der Vereinsmeisterschaft beim Schachclub Eichstätt lehnte in der Meisterklasse Max Leurpendeur nach Bauernvorteil und aktiverer Stellung ein Remisangebot von Josef Pinke ab, verlor dann aber durch ungenaue Fortsetzung einen Läufer und gab auf. Damit konnte Pinke wieder die Führung übernehmen. Ein Läuferopfer von Werner Marske am Königsflügel erwies sich als ungenau. Franz Eder verteidigte sich ausreichend und blieb am Ende erfolgreich.
Punktestand: 1. Pinke 4:1 Brettpunkte, 2. Mödl 3:1, 3. Eder 2½:1½, 4. Leurpendeur 1½:3½, 5. Marske 0:4.
In der Jugendgruppe werden heute die Themen "Fesselung und Matt" ab 18.30 im VfB-Heim geübt, während ab 19.30 Uhr die Vereinsmeisterschaft fortgesetzt wird.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 07. Dezember 2007

Schandl,Wolfgang Rieck,Wolfgang Eder,Franz Pinke,Josef Madler,Thomas Dr. Schreiner,Georg Schön,Jakob Bild 0186
0186th.jpg
Mödl gewinnt Turnier
Am 21. vereinsinternen Schafkopfen beim Schachclub beteiligten sich diesmal 16 Spieler und kämpften über zwei Mal 40 Partien um die Punkte. Zur Halbzeit hatte dabei Ewald Mödl 46 Punkte auf seinem Konto vor Franz Eder (44) und Max Leurpendeur (30). Am Ende sicherte er sich bei 70 Zählern den ersten Platz vor Franz Eder (67) und Thomas Madler (56) nebst weiteren vier Schafkopfern mit einem positiven Ergebnis. Den Trostpreis (66 Miese) bekam diesmal Tobias Madler. Neben kleinen Geldpreisen für die ersten zwölf Spieler erhielten alle Teilnehmer Sachpreise und konnten nach fünf Stunden zufrieden den Heimweg antreten.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 08. Dezember 2007

Schachclub ist besinnlich
An diesem Samstag veranstaltet der Eichstätter Schachclub ab 14 Uhr für seine Mitglieder mit Angehörigen eine Adventsfeier bei Kuchen und Kaffee sowie einem gemeinsamen Abendessen im VfB-Heim. Pfarrer Benini aus Walting spricht besinnliche Worte, und Josef Pinke trägt einige Gedichte vor. Wolfgang Rieck auf der Zither übernimmt die musikalische Umrahmung.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 11. Dezember 2007

Erster Erfolg für Martin Kegel
Bei der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs Eichstätt traf in der A-Klasse Martin Kegel auf Nachwuchsspieler Simon Doleschal und konnte den ersten Gewinn verbuchen. Winfried Beck gab Wolfgang Rieck das Nachsehen.
Punktestand: 1. Ganea sen. 7:1 Brettpunkte, 2. Wintergerst 5½:½, 3. Rieck 5½:4½, 4. Beck 4:3, 5. Böhm 1:2, 6. Kegel 1:6, 7. Doleschal 0:7.
Am heutigen Spielabend soll bei der Schachjugend im Rahmen des Turmdiploms ein "Adventsturnier" ­ bei genügend Teilnehmern ­ ab 18.30 Uhr beginnen. Vorgesehen sind zum Auftakt zwei Partien mit je 15 Minuten Bedenkzeit. In der nächsten Woche werden zwei weitere Spiele folgen.
Ab 19.30 Uhr wird sowohl in der Meister- als auch A-Klasse für die Vereinsmeisterschaft fortgesetzt.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 13. Dezember 2007

Schachclub verliert
In der vierten Punkterunde der A-Klasse im Schachkreis Ingolstadt/Freising verlor das Eichstätter Schachteam beim TSV Mainburg mit 3:5. Immerhin erreichten Ewald Mödl, Josef Pinke, Franz Eder, Georg Schreiner, Max Leurpendeur und Andreas Osterried ein Remis nach durchwegs ausgeglichener Stellung. Niederlagen bezogen Wolfgang Schandl nach dem Übersehen einer Mattkombination seines Gegners und Eckhard Schlinke. Eichstätt rutschte damit auf den siebten Platz in der Tabelle ab.
In der D-Klasse kassierte die zweite SC-Mannschaft beim SC Vohburg eine 1½:2½-Niederlage. Werner Marske erzielte bei ausgeglichener Stellung ein Remis, Tobias Madler holte den einzigen Gewinnpunkt.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 15. Dezember 2007

Im Rahmen der Kreispokal-Meisterschaft für Viererteams erwartet der Eichstätter Schachclub im Halbfinale den MTV Ingolstadt. Die Domstädter vertrauen auf die Besetzung Ewald Mödl, Florian Dropalla, Wolfgang Schandl und Max Leurpendeur. Beginn am Samstag um 14 Uhr.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 15. Dezember 2007

Rieck,Wolfgang Bild 0187
0187th.jpg
Feier beim Schachclub
Seine Mitglieder mit Angehörigen hatte der Eichstätter Schachclub zur Adventsfeier ins VfB-Heim eingeladen. Vorsitzender Winfried Beck wünschte allen einige unbeschwerte und besinnliche Stunden. Sein besonderer Gruß galt wie im Vorjahr Pfarrer Francesco Benini aus Walting, den Spielerfrauen, Wolfgang Rieck (Zitherspieler), Ehrenmitglied Albert Schlund sowie dem Schachnachwuchs. Pfarrer Benini und Pressewart Josef Pinke trugen mit Gedichten zum guten Gelingen bei. Nachwuchsspieler Hendrik Marske brachte eine Geschichte zu Gehör. Kleine Nikolausgeschenke erhielten Jugendspieler, die Betreuer Josef Wintergerst, Werner Marske und der Wirt des VfB-Heims. Wolfgang Rieck begleitete die Feier auf seiner Zither.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 18. Dezember 2007

Ganea festigt Position
Johann Ganea sen. strebt unaufhaltsam den Titel in der Schach-A-Klasse bei der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs Eichstätt an, denn auch gegen Martin Kegel blieb er erfolgreich und liegt klar an der Spitze. Josef Wintergerst verlor gegen Wolfgang Rieck.
Punktestand: 1. Ganea sen. 8:1 Brettpunkte, 2. Rieck 6½:4½, 3. Wintergerst 5½:1½, 4. Beck 4:3, 5. Böhm 1:2, 6. Kegel 1:7, 7. Doleschal 0:7.
Der Nachwuchs beendet heute im Rahmen des "TurmDiploms" ab 18.30 Uhr mit den letzten beiden Partien zu je 15 Minuten Bedenkzeit sein Adventsturnier, während ab 19.30 Uhr die Senioren in der Meister- und A-Klasse weiter um die Punkte spielen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 20. Dezember 2007

Schachclub im Pech
Am Pokalturnier für Viererteams im Schachkreis Ingolstadt/Freising beteiligten sich sieben Vereine, darunter der Schachclub Eichstätt. Im Halbfinale schieden die Domstädter trotz eines 2:2 unglücklich gegen den MTV Ingolstadt aus, weil dabei das Ergebnis an Brett 1 gewertet wird.
Hier hatte Ewald Mödl nach schwacher Eröffnung und Problemen mit der Zeit das Nachsehen. Florian Dropalla (Brett 2) und Max Leurpendeur (Brett 4) erreichten bei ausgeglichener Stellung eine Punkteteilung. Wolfgang Schandl (Brett 3) gewann überzeugend. Nun trifft im Endspiel der MTV auf den SK Freising.
Für die Meisterschaft des Schachclubs in der Meisterklasse erzielte Werner Marske seinen ersten Punkt gegen Tabellenführer Josef Pinke, der den Angriff am Königsflügel unterschätzte und sich geschlagen gab.
In der A-Klasse wandelte Markus Böhm einen Freibauern um und zwang damit Wolfgang Rieck zur Partieaufgabe. Winfried Beck stellte eine Figur ein und hatte das Nachsehen an Josef Wintergerst.
Der Spielbetrieb beginnt wieder am 8. Januar.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 08. Januar 2008

Heute beginnt beim Eichstätter Schachclub der Spielbetrieb im neuen Jahr mit Nachholpartien für die Vereinsmeisterschaft in beiden Klassen.
Punktestand Meisterklasse: Pinke 4:2, Mödl 3:1, Eder 2½:1½, Leurpendeur 1½:3½, Marske 1:4.
Punktestand A-Klasse: Ganea sen. 8:1, Wintergerst 6½:1½, Rieck 6½:5½, Beck 4:4, Böhm 2:2, Kegel 1:7, Doleschal 0:7.
Bereits um 18.30 Uhr fängt die Schachjugend mit Eröffnungen an.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 15. Januar 2008

Meisterklasse: Mödl führt
Bei der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs Eichstätt war in der Meisterklasse Ewald Mödl erfolgreich gegen Max Leurpendeur und konnte mit einem halben Zähler Vorsprung die Führung von Josef Pinke übernehmen. Franz Eder gewann gegen Werner Marske und schloss punktemäßig zu Pinke auf.
In der A-Klasse gab Markus Böhm gleich zwei Punkte gegen Josef Wintergerst und Winfried Beck ab. Simon Doleschal gelang es, Tabellenführer Johann Ganea sen. einen halben Punkt abzunehmen.
Heute startet ab 19.30 Uhr in beiden Klassen die nächste Runde.
Bereits ab 18.30 Uhr versuchen sich die Nachwuchsspieler im Mattsetzen, hier am Schäfermatt.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 22. Januar 2008

Josef Wintergerst setzte sich bei der Vereinsmeisterschaft des Schachclub in der A-Klasse gegen Martin Kegel und Markus Böhm durch und übernahm die Führung. Simon Doleschal verlor gegen Winfried Beck.
Punktestand: Wintergerst 9½:1½, Ganea sen. 8½:1½, Rieck 6½:5½, Beck 6:4, Böhm 2:5, Kegel 1:8, Doleschal ½:8½.
In der Meisterklasse gewann Ewald Mödl nach hartnäckiger Partie gegen Werner Marske. Franz Eder nutzte seine aktivere Stellung zu einem starken Angriff und Josef Pinke musste aufgeben.
Punktestand: Mödl 5:1, Eder 4½:1½, Pinke 4:3, Leurpendeur 1½:4½, Marske 1:6.
Heute um 18.30 Uhr beginnt die Schachjugend mit Mattsetzen durch Opfer.
Ab 19.30 Uhr folgt in der Meister- und A-Klasse die nächste Runde sowie die Preisverleihung beim Jugendturnier.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 24. Januar 2008

[Schöpka,Franz Dr.] Marske,Werner Pinke,Josef Schandl,Wolfgang Schlinke,Eckhard Bild 0195
0195th.jpg
In der fünften Punkterunde der Kreis-A-Klasse spielte der Eichstätter Schachclub zu Hause gegen den TSV Rohrbach und sicherte sich beim 5:3 beide Punkte sowie den fünften Tabellenplatz unter den zehn Mannschaften. Obwohl die Domstädter mit Reservespielern antreten mussten, blieben sie diesmal überraschend ohne Niederlage. Eckhard Schlinke und Josef Pinke, beide mit starkem Angriffsspiel, sicherten sich am Ende den Punktgewinn. Alle restlichen Partien von Mödl, Schandl, Leurpendeur, Schöpka, Marske und Osterried endeten remis.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Mittwoch 30. Januar 2008

Wintergerst,Josef Beck,Winfried [1.Vorsitzender] Bild 0196
0196th.jpg
Stolz zeigen die jungen Schachspieler ihre Urkunden.
 
Sachser gewinnt Schach-Turnier
Im Oktober des vergangenen Jahres hatte der Eichstätter Schachclub einen kostenlosen Schnupperkurs angeboten, an dem zunächst neun Kinder teilnahmen. Die Leitung lag in den Händen von Jugendtrainer Josef Wintergerst, Werner Marske und zeitweise Wolfgang Schandl.
Die Bemühungen der Teilnehmer lohnte sich bereits mit der Erringung des "Bauerndiploms"; danach folgte das Training zum "Turmdiplom".
Erste Erfahrungen konnten jetzt alle bei einem kleinen Turnier über vier Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit sammeln. Am Ende siegte Matthias Sachser (3½ Punkte) vor Moritz Markert (3) und Hendrik Marske (2½).
Neben Urkunden für alle bekam der Gewinner einen Schach-Pokal.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 02. Februar 2008

Markus Böhm hatte bei der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs in der A-Klasse das Nachsehen gegen Johann Ganea sen., der sich nun mit Josef Wintergerst die Tabellenführung teilt. Die letzte Partie zwischen beiden wird über den Titelgewinn entscheiden. Böhm blieb gegen Simon Doleschal erfolgreich und trennte sich nach mehreren beiderseitigen Fehlern remis gegen Winfried Beck. Doleschal setzte gegen Martin Kegel ungenau fort und musste aufgeben.
Punktestand: Ganea und Wintergerst je 9½:1½, Beck 6½:4½, Rieck 6½:5½, Böhm 3½:6½, Kegel 2:8, Doleschal ½:10½.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 12. Februar 2008

Pinke verliert gegen Mödl
Josef Pinke trat in seiner letzten Partie bei der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs Eichstätt in der Meisterklasse gegen Ewald Mödl an, verlor bereits in der Eröffnung einen Bauern und hatte am Ende das Nachsehen. Mödl besitzt nun beste Aussichten auf die erfolgreiche Titelverteidigung.
Heute beginnen daneben auch in der A-Klasse weitere Begegnungen für das Vereinsturnier. Beginn ist um 19.30 Uhr. Ab 18.30 Uhr betreut in Vertretung Wolfgang Schandl den Schachnachwuchs und wird Mattkombinationen aufzeigen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 16. Februar 2008

Die sechste Punkterunde im Schachkreis Ingolstadt/Freising steht für den Schachclub Eichstätt am Sonntag an. Das A-Klassen-Team tritt beim TSV Friedrichshofen II in folgender Aufstellung an: Mödl, Schlinke, Pinke, Eder, Schandl, Leurpendeur, Schreiner und Schön.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Mittwoch 20. Februar 2008

Ganea schon Meister
In seiner letzten Partie für die Vereinsmeisterschaft in der A-Klasse beim Schachclub Eichstätt traf Tabellenführer Johann Ganea sen. auf Josef Wintergerst, der punktemäßig noch hätte aufschließen können. Ganea gewann jedoch die Qualität, wandelte einen Freibauern zur Dame um und sicherte sich mit dem Gewinn bereis den Titel.
In der Meisterklasse zwang Werner Marske nach starkem Opferangriff am offenen Königsflügel Max Leurpendeur zur Aufgabe und tauschte mit ihm den letzten Platz.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 26. Februar 2008

Schachclub verliert 3½:4½
In der sechsten Runde der A-Klasse des Schachkreises Ingolstadt/Freising trat der Schachclub Eichstätt gegen den VfB Friedrichshofen II an und hatte beim knappen 3½:4½ das Nachsehen, obwohl das Team gut aufgestellt war.
Ein Remis erzielte nach gut einer Stunde Georg Schreiner. Dann folgten zwei Niederlagen durch Wolfgang Schandl (Turmverlust) und Jakob Schön (Aufgabe). Nach drei Stunden konnten Max Leurpendeur und Franz Eder durch zwei Siege den zwischenzeitlichen Ausgleich herstellen. Eine weitere Punkteteilung von Ewald Mödl sowie der klare Verlust von Eckhard Schlinke hätten sich nur noch durch einen Sieg von Josef Pinke ausgleichen lassen. Fast sechs Stunden Spielzeit brachten aber nur noch ein Unentschieden, so dass die knappe Niederlage besiegelt war.
Der Schachclub belegt jetzt den siebten Platz bei 6:6 Zählern - punktgleich mit zwei weiteren Vereinen.
Das Viererteam, das in der der D-Klasse spielt, gewann kampflos mit 4:0, nachdem Friedrichshofen IV nicht angetreten war.
In seiner vorletzten Partie für die Vereinsmeisterschaft in der Meisterklasse traf Eder auf Leurpendeur, gewann nach starkem Angriff letztlich die Dame für einen Turm und das Spiel. Somit wird erst heute die letzte Begegnung zwischen Eder und Mödl über den Titelgewinn entscheiden.
Punktestand: 1. Mödl 6:1, 2. Eder 5½:1½, 3. Pinke 4:4, 4. Marske 2:6, 5. Leurpendeur 1½:6½.
In der A-Klasse remisierten Martin Kegel und Winfried Beck. Weitere Partien folgen heute ab 19.30 Uhr im VfB-Heim.
Übungen zum "arabischen Matt" mit Turm und Springer stehen ab 18.30 Uhr beim Schachnachwuchs an.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Mittwoch 27. Februar 2008

Alfred Lazar (1923-2008)
 
Schachclub trauert um Lazar
Der Eichstätter Schachclub trauert um Alfred Lazar, der am 18. Februar im Alter von fast 85 Jahren verstarb. Er zählte seit knapp 45 Jahren als aktives Mitglied zum Club und zog sich krankheitsbedingt erst vor einiger Zeit zurück. Neben dem ehrenden Gedenken wird der Club an seiner Urnenbeisetzung am morgigen Donnerstag um 14.30 Uhr teilnehmen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 29. Februar 2008

Beck,Winfried Marske,Werner Schäfer,Stefan Madler,Tobias Bild 0198
0198th.jpg
In der siebten Runde der D-Klasse des Schachkreises Ingolstadt/Freising spielte das Viererteam vom Schachclub Eichstätt zu Hause gegen den TSV Mainburg II und war mit 3:1 erfolgreich. Werner Marske, Tobias Madler und Stefan Schäfer gewannen ihre Partien, während Winfried Beck sein Spiel verlor.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 04. März 2008

Simultanschach im VfB-Heim
Am heutigen Spielabend bietet der Schachclub Eichstätt seiner Jugendgruppe erstmals ein Simultanschach an. Antreten wird dabei gegen alle Franz Eder, der neue Vereinsmeister der Meisterklasse. Beginn ist um 19 Uhr im VfB-Heim.
Im Rahmen der Schachtheorie befasst sich Ewald Mödl ab 20 Uhr für Interessierte mit elementaren Bauernendspielen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 06. März 2008

Schachclub hat Wahlen
Am morgigen Freitag hält der Schachclub seine Mitgliederversammlung ab. Beginn ist um 19 Uhr im Wirthaus zum Gutmann. Auf der Tagesordnung stehen Vorstandsberichte, Ehrungen, Satzungsänderung und Wahlen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 06. März 2008

[Stellung nach dem 8.Zug von Weiß] Eder,Franz Bild 0199
0199th.jpg
Eder holt Schachtitel
An der Vereinsmeisterschaft beim Schachclub Eichstätt nahmen diesmal in der Meisterklasse nur fünf Spieler teil, die doppelrundig gegeneinander antraten. Im Endspiel zwischen Franz Eder und Ewald Mödl, der das Turnier mit einem halben Zähler Vorsprung anführte, fiel die Entscheidung. Eder, seit gut 25 Jahren Mitglied im Club, spielte von Beginn an druckvoll und gewann die Partie, als Mödl im 32. Zug durch Zeitüberschreitung aufgeben musste (Bedingung: 40 Züge in zwei Stunden).
Er konnte sich damit erstmals den Titel des Vereinsmeisters in der Meisterklasse sichern. Altmeister Josef Pinke belegte den dritten Platz, obwohl er noch zur Halbzeit an der Spitze lag. Aufsteiger Werner Marske steigerte sich erst zum Ende und verwies Max Leurpendeur noch auf den letzten Rang.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 11. März 2008

Der Schachclub Eichstätt beginnt heute sein vereinsinternes Pokalturnier, das im K.-o.-System ausgetragen wird. Nur der Gewinner einer Partie erreicht dabei die nächste Runde, so dass dieser bei einem Remis erst in anschließenden Blitzpartien (Bedenkzeit fünf Minuten pro Spiel) ermittelt werden muss. Wer als Teilnehmer an der heutigen Auslosung für die erste Runde verhindert ist, muss sich zumindest beim Spielleiter anmelden. Beginn ist um 19.30 Uhr im VfB-Heim.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 13. März 2008

In der siebten Runde der A-Klasse gewann der Eichstätter Schachclub gegen den TSV Kösching mit 4½:3½ Brettpunkten. Den Gewinnpunkt steuerte Andreas Osterried nach knapp vier Stunden bei. Thomas Madler (kampflos), Franz Eder und Wolfgang Schandl gewannen ihre Partien, Franz Schöpka gelang eine Punkteteilung. Ewald Mödl, Eckhard Schlinke und Josef Pinke mussten die Punkte den Gästen überlassen. Die Domstädter belegen jetzt mit 8:6 Punkten den vierten Platz in der Tabelle.
Der Eichstätt-Vierer in der D-Klasse unterlag beim JDR Ingolstadt mit 1½:2½.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 13. März 2008

Wintergerst,Josef Sachser,Matthias Eder,Franz Sachser,Lukas Remold,Karl jun. Bild 0200
0200th.jpg
Im ersten Simultanspiel gegen den Schachnachwuchs blieb Franz Eder, der neue Vereinsmeister der Meisterklasse beim Schachclub Eichstätt, sieben Mal erfolgreich. Er unterlag nur Karl Remold jun. und spielte gegen Werner Marske, einem der Jugendbetreuer, Remis.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 18. März 2008

Eder scheitert an Madler
Am Pokalturnier des Eichstätter Schachclubs, das im K.-o.-System ausgetragen wird, nehmen in diesem Jahr 16 Spieler teil.
In einer hartnäckig geführten Partie über gut vier Stunden setzte sich Thomas Madler gegen Franz Eder durch, als es ihm gelang, bei ungenauer Fortsetzung von Eder in dessen Stellung einzudringen und eine Figur zu erobern.
Restliche Ergebnisse: Wintergerst - Beck 1:0, Schlinke - Doleschal 1:0, Ganea sen. - Leurpendeur 0:1, Pinke - Rieck 1:0.
Nachholpartien (heute ab 19.30 Uhr im VfB-Heim): Marske - Hopfenbeck, Tobias Madler - Mödl, Schandl - Remold sen.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 20. März 2008

Ganea,Johann sen. [Stellung kurz vor der Entscheidung: Weiß hat Qualität und Bauern mehr] Wintergerst,Josef Bild 0197
0197th.jpg
Die Entscheidungspartie zwischen Johann Ganea sen. (links) und Josef Wintergerst
 
Ganea Klubmeister
Im Endspiel zur A-Klassen-Vereinsmeisterschaft beim Eichstätter Schachclub traf Tabellenführer Johann Ganea sen. auf Josef Wintergerst, der bei seiner ersten Teilnahme mit einem Sieg zum Führenden noch hätte aufschließen können. Ganea, seit nunmehr acht Jahren beim Club, blieb jedoch erfolgreich, sicherte sich erstmals den Titel und damit die Berechtigung zum Aufstieg in die Meisterklasse. Dritter wurde Winfried Beck vor Wolfgang Rieck, der lange Zeit in Führung gelegen hatte.
Endstand: 1. Johann Ganea sen. 10½ Punkte, 2. Josef Wintergerst 9½, 3. Winfried Beck 7,0, 4. Wolfgang Rieck 6½, 5. Markus Böhm 4½, 6. Martin Kegel 2½, 7. Simon Doleschal ½.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 25. März 2008

Heute zweite Pokalrunde
Für die erste Runde der Pokalmeisterschaft beim Schachclub gab es in Nachholpartien folgende Ergebnisse: Marske - Hopfenbeck 0:1, T. Madler - Mödl 0:1 und Schandl - Remold senior 1:0.
In der heutigen zweiten Runde treffen starke Spieler des Club aufeinander: Mödl - Pinke, Hopfenbeck - Wintergerst, Dr. Madler - Schandl und Leurpendeur - Schlinke.
Beginn ist 19.30 Uhr im VfB-Heim.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 01. April 2008

Heute endet die zweite Runde
Mit der heutigen Nachholpartie im Pokalturnier beim Schachclub Eichstätt zwischen Max Leurpendeur und Eckhard Schlinke wird die zweite Runde abgeschlossen. Für das Halbfinale haben sich bereits drei Spieler qualifiziert. Thomas Madler gewann gegen Wolfgang Schandl, Ewald Mödl setzte sich gegen Josef Pinke durch und in der längsten Partie versäumte es Josef Wintergerst, ein Matt auf der Grundlinie abzuwehren, verlor dabei einen Läufer und das Spiel.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 01. April 2008

Eichstätter Schachclub ehrte seine Meister
Zuwachs auf 47 Mitglieder / Werner Marske jetzt stellvertretender Vorsitzender
Bei der Jahresversammlung des Eichstätter Schachclubs ließ Vorsitzender Winfried Beck das vergangene Jahr Revue passieren. Erfreut zeigte er sich über den Mitgliederzuwachs auf derzeit 47 Erwachsene und Jugendliche.
Die Teilnahme am Altstadtfest und am Gesundheitstag sowie der Aufbau einer Jugendgruppe im Oktober bereicherten den Club ebenso wie das Vereinsschafkopfen und die Adventsfeier. Großes Lob zollte er Ewald Mödl für die Homepage und Josef Pinke für seine Arbeit als Schriftführer. Sein Dank galt abschließend der Stadt, dem VfB-Wirt, den Wasserzeller Vereinen für die Benutzung des Vereinsheims sowie dem Schulförderzentrum für die Ausleihe von Schachfiguren.
Spielleiter Wolfgang Schandl und Pressewart Josef Pinke berichteten kurz von ihrer Arbeit. Einen Überblick zu Einnahmen und Ausgaben mit einem Jahresminus bei trotzdem positivem Vermögen gab Kassierer Franz Eder.
Beck übernahm die Ehrungen mit Urkunden und Pokalen für die Sieger. Vereinsmeisterschaft: Meisterklasse: 1. Franz Eder, 2. Ewald Mödl, 3. Josef Pinke; A-Klasse: 1. Johann Ganea senior, 2. Josef Wintergerst, 3. Winfried Beck; Jugend (bereits im November): 1. Matthias Sachser, 2. Moritz Markert, 3. Hendrik Marske; Pokalturnier: Eckhard Schlinke; Stadtmeisterschaft: 1. Christopher Winter, 2. Franz Eder, 3. Florian Dropalla; Blitzmeisterschaft: 1. Florian Dropalla, 2. Ewald Mödl, 3. Franz Eder und Wolfgang Schandl.
Bei den Neuwahlen gab es eine gravierende Veränderung im Vorstand: Vorsitzender wurde wieder Winfried Beck, als Stellvertreter wurde neu Werner Marske gewählt, als Kassierer wurde Franz Eder, als Schriftführer/Pressewart Josef Pinke, als Spielleiter Wolfgang Schandl, als Gerätewart Ewald Mödl, als Jugendleiter Josef Wintergerst und als Kassenprüfer Markus Böhm bestätigt.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 05. April 2008

Am Sonntag steht für den Eichstätter Schachclub die vorletzte Punkterunde im Kreis Ingolstadt/Freising an. Dabei tritt in der A-Klasse die 1. Mannschaft beim SCK Manching an. Die Abfahrt ist um 8.15 Uhr. Das Team der D-Klasse erwartet den SC Vohburg. Beginn um 9 Uhr im Sportheim Wasserzell.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 08. April 2008

Heute Halbfinale
In der letzten Partie der zweiten Pokalrunde beim Schachclub Eichstätt hatte Eckhard Schlinke mit Max Leurpendeur noch nachzuspielen. Dabei geriet Leurpendeur schließlich in Zeitnot und Schlinke konnte seinen Angriff mit mehreren Figuren erfolgreich abschließen.
Somit kommt es beim heutigen Halbfinale zum Aufeinandertreffen der derzeit vier Spieler mit der stärksten Wertung in folgenden Partien: Hopfenbeck - Schlinke und Mödl - Madler. Beginn ist um 19.30 Uhr im VfB-Heim.
Bereits um 18.30 Uhr startet die Jugend mit dem Thema "Bauernendspiele."
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 11. April 2008

Zwei Siege für Eichstätter Schachteams
Für beide Eichstätter Schachmannschaften stand die vorletzte Punkterunde im Kreis Ingolstadt/Freising an.
Dabei fuhren in der A-Klasse die Domstädter zum SCK Manching und entführten beim 6:2 beide Punkte. Allerdings fehlten bei den Gastgebern zwei Spieler sowie bei den Eichstättern einer. So stand es nach einer Stunde Wartezeit bereits 2:1. Nach Figuren- und Bauernvorteil setzte Eckhard Schlinke stark nach und sein Gegner gab vor dem Matt auf. Erfolgreich blieb auch Werner Marske, als sein Gegenspieler einen Springerverlust übersah. Josef Pinke verbesserte nach einem abgelehnten Remisangebot seine Stellung und der Manchinger gab sich schließlich geschlagen. Die beiden Remis von Georg Schreiner und Franz Eder führten zum Endergebnis und zum vierten Platz in der Tabelle.
Eichstätt II hatte in der D-Klasse den SC Vohburg zu Gast und gewann mit 2½:1½. Hier punkteten Tobias Madler und Johann Ganea sen. Josef Wintergerst remisierte und Winfried Beck hatte das Nachsehen, was zum zweiten Platz in der Tabelle reichte.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 15. April 2008

Heute Finale beim Schachclub
Wie erwartet kam es im Pokalhalbfinale beim Eichstätter Schachclub zu zwei hartnäckigen Partien, die auch nach drei Stunden Spielzeit noch offen standen.
In der einen Begegnung hatte Thomas Madler eine Qualität geopfert und sein Gegner Ewald Mödl versuchte in Zeitnot einen Gegenangriff, bei dem er einen Springerverlust übersah und aufgab.
Im zweiten Spiel remisierten Florian Hopfenbeck und Titelverteidiger Eckhard Schlinke miteinander. Beide werden erst noch heute in Blitzpartien ermitteln, wer im folgenden Finale auf Madler trifft.
Beginn ist 19.30 Uhr im VfB-Heim.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 17. April 2008

Nachdem für das Pokalfinale beim Eichstätter Schachclub bereits Thomas Madler fest stand, musste sein Endspielgegner zwischen Florian Hopfenbeck und Eckhard Schlinke ermittelt werden. Die Entscheidung fiel dabei in Blitzpartien bei jeweils fünf Minuten Bedenkzeit. Im dritten Spiel begann Schlinke sehr aktiv und sah bereits als sicherer Sieger aus. Er konnte jedoch seine Chance nicht nutzen, übersah den Verlust einer Figur und hatte am Ende das Nachsehen mit 1:2.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 19. April 2008

Für den Eichstätter Schachclub steht am Sonntag die letzte Runde in der A-Klasse an. Die Domstädter erwarten in der Aufstellung mit Ewald Mödl, Florian Hopfenbeck, Eckhard Schlinke, Josef Pinke, Franz Eder, Andreas Osterried, Josef Wintergerst und Werner Marske den SC Neustadt. Beginn ist 9 Uhr.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 22. April 2008

Im Pokalendspiel beim Eichstätter Schachclub standen sich Thomas Madler und Florian Hopfenbeck gegenüber. Dabei konnte Madler einen Freibauern nicht verwerten und musste diesen wieder hergeben, um ein Matt auf der Grundlinie zu verhindern. Nach vier Stunden Spielzeit kam es zu einer Punkteteilung, so dass der Titelgewinner erst heute in Blitzpartien ermittelt wird. Beginn: 19.30 Uhr im VfB-Heim.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Donnerstag 24. April 2008

Schachclub gewinnt 5:3
In der Abschlussrunde der A-Klasse spielte der Eichstätter Schachclub zu Hause gegen den SC Neustadt und blieb mit 5:3 Brettpunkten nach gut vier Stunden erfolgreich. Zwei schön herausgespielte Siege von Werner Marske und Josef Wintergerst bedeuteten dabei einen guten Auftakt. Einen weiteren Punkt verbuchte Eckhard Schlinke nach Läufervorteil. Vier Unentschieden von Ewald Mödl, Florian Hopfenbeck, Franz Eder und Andreas Osterried stellten den Endstand her, während Josef Pinke nach dem zweiten Bauernverlust als einziger aufgeben musste. Die Domstädter behaupteten somit den dritten Platz in der Tabelle.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 25. April 2008

Hopfenbeck,Florian [Stellung nach 12.Lf4] Madler,Thomas Dr. Bild 0203
0203th.jpg
Florian Hopfenbeck (links) im Endspiel mit Dr. Thomas Madler
 
Hopfenbeck holt Pokal
Florian Hopfenbeck heißt der Sieger des Pokalturniers beim Eichstätter Schachclub. Am Turnier beteiligten sich 16 Spieler, wobei in jeder Runde nach k.-o.-System der Verlierer ausscheiden musste. Als früherer Aktiver in Waldkirchen machte Hopfenbeck bereits als Blitzmeister im vergangenen Jahr auf sich aufmerksam und sicherte sich so nun seinen zweiten Titel.
In der vierten Runde (Finale) kämpfte er nahezu vier Stunden mit Thomas Madler bei unentschiedenem Ausgang. Somit waren zur Ermittlung des Gewinners Blitzpartien (je fünf Minuten Bedenkzeit) erforderlich. Dabei bewies Hopfenbeck auch hier seine Spielstärke und gewann 2:0.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 06. Mai 2008

Theorie beim Schachclub
Zum zweiten schachtheoretischen Abend in diesem Jahr lädt der Eichstätter Schachclub heute seine Mitglieder und Interessierte ab 19.30 Uhr ins VfB-Heim ein. Bei der bisher sehr gut angenommenen Veranstaltung wird Ewald Mödl am Demo-Brett Endspiele mit zwei und mehr Bauern aufzeigen. Bereits um 18.30 Uhr beginnt für die Schachjugend das Training zur "Italienischen Eröffnung" mit Josef Wintergerst, dem neu gewählten Jugendleiter.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 27. Mai 2008

Meisterschaft im Schach startet
Heute startet der Eichstätter Schachclub seine offene Stadtmeisterschaft ab 19.30 Uhr im VfB-Heim. Dazu sind auch Spieler ohne Vereinszugehörigkeit eingeladen. Das Turnier wird sich über sieben Runden bei jeweils 20 Minuten Bedenkzeit erstrecken. Am heutigen Spielabend kommt es zu drei Partien, während am 3. Juni die restlichen vier Partien das Turnier beschließen werden.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Dienstag 03. Juni 2008

Schlinke und Pinke führen
In die offene Stadtmeisterschaft startete der Eichstätter Schachclub mit zwölf Teilnehmern. Beim Turnier nach Schweizer System mit jeweils 20 Minuten Bedenkzeit standen am ersten Spielabend drei Partien an. Besonders erfolgreich waren dabei Eckhard Schlinke und Josef Pinke und führen gemeinsam mit drei Zählern. Heute erfolgt mit den vier restlichen Partien der Abschluss ab 19.30 Uhr im VfB-Heim.
Punktestand: 1. Schlinke und Pinke beide 3, 3. Böhm, Drewning, Mödl, Schandl alle 2, 7. Beck, T. Madler, Wintergerst alle 1, 10. Doleschal, Kegel beide ½, 12. Benini 0.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Samstag 14. Juni 2008

Schlinke,Eckhard [Stadtmeister] [Vorletzter Zug von Weiß: 1.Tb6 e4 2.Te3? Sd5] Schandl,Wolfgang [2. Platz] Mödl,Ewald [3.Platz] Bild 0204
0204th.jpg
Stadtmeister Eckhard Schlinke (links) in seiner Partie mit dem Drittplazierten Ewald Mödl (rechts).
Zuschauer ist der Zweite der Stadtmeisterschaft Wolfgang Schandl.
 
Schlinke gewinnt Schachtitel
An der offenen Stadtmeisterschaft beim Eichstätter Schachclub beteiligten sich diesmal nur zwölf Spieler. Das Turnier nach Schweizer System bei 20 Minuten Bedenkzeit pro Partie erstreckte sich über sieben Runden, verteilt auf zwei Spielabende.
Beim Start mit drei Partien setzten sich Eckhard Schlinke und Josef Pinke bei je 3 Punkten an die Spitze. Im zweiten Durchgang über vier Runden trumpfte Schlinke dann großartig auf und sicherte sich bereits nach dem sechsten Spiel seinen zweiten Titel als Stadtmeister, obwohl er am Ende einen Punkt an Ewald Mödl abgeben musste. Josef Pinke konnte sein Startergebnis nicht mehr entscheidend verbessern und landete auf dem vierten Platz nach Wolfgang Schandl und Ewald Mödl.
Pfarrer Francesco Benini (Walting) steigerte sich bei vier gewonnenen Partien beachtlich und belegte den fünften Rang. Olaf Drewning und Tobias Madler traten am zweiten Spieltag nicht mehr an.
Endstand: Schlinke 6 Punkte, Schandl 5½, Mödl 5, Pinke 4½, Benini 4, Beck 3 (Wertung 19,5), Böhm 3 (15), Wintergerst 2 (19,5), Drewning 2 (4,5), Kegel 1½, T. Madler 1, Doleschal ½.
(Pinke Josef)

totop.gif

Pressebericht vom Freitag 22. August 2008

Schlinke,Eckhard Eder,Franz [Weinpokal-Turnier Grundversorgung] Mödl,Ewald Thalmeier,Gerhard [MAI] Bild 0205
0205th.jpg
Schachclub bei Weinturnier
Zum vierten Male hatte der TSV Mainburg zum Wein-Pokalturnier für Viererteams eingeladen. Unter den sechs Mannschaften befand sich auch der Eichstätter Schachclub mit Ewald Mödl, Eckhard Schlinke, Franz Eder und Ersatzspieler Gerhard Thalmeier vom gastgebenden Verein. Nach einem Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen konnten die Domstädter zusammen mit Abensberg den dritten Platz belegen.
Einzelergebnisse: Schlinke (4 Punkte), Mödl (3), Eder (2,5) und Thalmeier (1).
(Pinke Josef)

totop.gif

Letzte Änderung dieser Seite am 23.09.2019